Klimaschutz

CO2-Emissionen

 

Klimaschutz

Die Ein­spar­ung von Gebäude­heizen­er­gie bi­etet ein großes Po­ten­zi­al, um CO2-Emis­sion­en zu sen­ken - mit Wärmedämmung und Luftdi­ch­tung kann dem Klima dam­it schnell ge­holfen wer­den. En­er­giee­in­spar­ung ge­paart mit dem Ein­satz von in­tel­li­gen­ten Lösun­gen brin­g­en die Um­welt weit­er.

 

 

CO2 sparen kann jeder

Es ist heu­te un­strit­tig, dass der Kli­ma­wan­del auf Ein­grif­fe des Men­schen zurück­zuführen ist. Um die Er­derwärmung zu stop­pen, müssen CO2-Emis­sio­nen drin­gend und deut­lich ge­senkt wer­den. Be­reits heu­te gibt es vie­le in­tel­li­gen­te Lösun­gen, um CO2-Emis­sio­nen und den Ener­gie­be­darf zu re­du­zie­ren.

Ein Haus­halt bei­spiels­wei­se benötigt et­wa drei Vier­tel der ver­brauch­ten Ener­gie für die Raum­hei­zung (sie­he Gra­fik). Das liegt vor al­lem dar­an, dass durch Dach, Wände, Fens­ter, Bo­den und Schorn­stein ein Großteil der Wärme un­ge­nutzt ver­lo­ren geht.

Um hier Ab­hil­fe zu schaf­fen, wur­de in den letz­ten Jah­ren viel in For­schung und Ent­wick­lung in­ves­tiert und kon­kre­te Lösun­gen zur Marktrei­fe für ei­ne brei­te Bevölke­rung ge­bracht. Heu­te sind die er­for­der­li­chen Maßnah­men zur Re­du­zie­rung der Hei­z­ener­gie ver­gleichs­wei­se ein­fach um­zu­set­zen: Vor­aus­set­zung ist ei­ne wirk­sa­me Wärmedämm­kon­struk­ti­on mit kon­se­quen­ter Luft­dich­tung in Neu­bau und Sa­nie­rungs­ob­jekt.

 

Energieverbrauch nach Anwendungsbereichen

Die Energieverbraucher

Ener­gie­ver­brauch nach An­wen­dungs­be­rei­chen

78 % Hei­zen
11 % Warm­was­ser
4,5 % Sons­ti­ge Geräte
3 % Kühlen/Ge­frie­ren
2,5 % Wa­schen, Ko­chen, Spülen
1 % Licht

Quel­le: de­na / Stand 11-2009

 

Dämmung für gutes Klima

Ne­ben den wirt­schaft­li­chen Vor­tei­len aus re­du­zier­ten Heiz­kos­ten sorgt Dämmung gleich zwei­mal für gu­tes Kli­ma: We­ni­ger Emis­si­on von Kli­ma­ga­sen wirkt der Er­derwärmung ent­ge­gen, gleich­zei­tig ent­steht durch mo­der­ne Kon­struk­tio­nen ein wohn­ge­sun­des Raum­kli­ma. Im Som­mer blei­ben Gebäude lan­ge kühl, im Win­ter wer­den sie woh­lig warm. Kli­ma­schutz und scho­nen­der Um­gang mit Res­sour­cen durch zeit­gemäße Dämm­kon­struk­tio­nen führen lang­fris­tig zu mehr Le­bens­qua­lität für al­le.

Würde der ge­sam­te Wohn­gebäude­be­stand vollständig ener­ge­tisch sa­niert, könn­te der Heizwärme­ver­brauch in­ner­halb kürzes­ter Zeit um fast 60 % re­du­ziert wer­den. Hierfür leis­tet die Einführung des Ener­gie­aus­wei­ses für bes­te- hen­de Gebäude einen wich­ti­gen Bei­trag.

 

Jetzt handeln !

Da die welt­wei­te Nach­fra­ge nach fos­si­len Brenn­stof­fen im­mer wei­ter steigt und gleich­zei­tig die Res­sour­cen knap­per wer­den, wer­den die Ener­gie­prei­se ste­tig wei­ter an­stei­gen. Das be­deu­tet, dass sich die In­ves­ti­tio­nen für ei­ne Wärmedämm­kon­struk­ti­on im­mer schnel­ler be­zahlt ma­chen. Vie­le Förder­pro­gram­me bie­ten zusätz­li­che An­rei­ze, jetzt zu han­deln.