Dampfbremse für Aufdachdämmungen

connect-Variante mit Selbstklebezonen

Vorteile

  • Schützt das Bauwerk während der Bauphase vor Witterungseinflüssen ab 10° Dachneigung
  • Wasserabweisend und wasserfest, begehbar
  • Dient gleichzeitig als Dampfbrems- und Luftdichtungsebene
  • Beste Werte im Schadstofftest, Prüfung nach ISO 16000 durchgeführt

Anwendung

Einsatz als bewitterbare Dampfbrems- und Luftdichtungsbahn auf Schalungen unter Aufsparrendämmungen in Kombination mit allen Dämmstoffen in außen diffusionsoffenen Konstruktionen.

Technische Daten

  Stoff
Schutz- und Deckvlies Polypropylen
Membran Polypropylen
Eigenschaft Wert Regelwerk
Farbe grün
Flächengewicht 130 g/m² UNI EN 1849-2
Dicke 0,45 mm UNI EN 1849-2
Dampfdiffusionswiderstandszahl µ 5.000 UNI EN 1931
sd-Wert 2,30 m UNI EN 1931
Brandverhalten E UNI EN 13501-1
Brandkennziffer (CH) 5.2 VKF
Freibewitterung 3 Monate
Wassersäule > 2.500 mm UNI EN ISO 811
Widerstand Wasserdurchgang W1 UNI EN 1928
Wasserdichtheit Nähte mit connect Verbindungen und bei Verklebung mit TESCON VANA W1 UNI EN 13859-1
Luftdichtheit durchgeführt UNI EN 12114
Höchstzugkraft längs/quer 230 N/5 cm / 200 N/5 cm UNI EN 12311-2
Dehnung längs/quer 90 % / 90 % UNI EN 12311-2
Weiterreißwiderstand längs/quer 120 N / 115 N UNI EN 12310-1
Dauerhaftigkeit nach künstl. Alterung bestanden UNI EN 1296 / UNI EN 1931
Temperaturbeständigkeit dauerhaft -40 °C bis +100 °C
Wärmeleitzahl 0,04 W/(m·K)
Materialgarantie, hinterlegt ja ZVDH
CE-Kennzeichnung vorhanden UNI EN 13984