Vollflächig klebende, überputzbare Rohr-Manschetten für innen und außen

ROFLEX SOLIDO

Vorteile

  • Hält Bauteile trocken: schnelle und einfache Dichtung
  • Sicherer Anschluss durch wasserfesten SOLID-Kleber
  • Praxisgerecht arbeiten: Rohre können in der Manschette geschoben und gezogen werden - der Anschluss bleibt dicht
  • Extrem flexibel und dehnbar, keine vorstehende Tülle
  • Normengerechtes Bauen: Für luftdichte Anschlüsse nach DIN 4108-7, SIA 180 und OENORM B 8110-2
  • Beste Werte im Schadstofftest, Prüfung nach AgBB / ISO 16000 durchgeführt

Anwendung

Für den schnellen und dauerhaft dichten Anschluss von Rohrdurchführungen durch Wände und Decken aus Mauerwerk bzw. Beton, sowie auf Holzfaser- und Holzwerkstoffplatten, innen und außen.

Artikel Ø Manschette für Ø Rohr
ROFLEX SOLIDO 50 200 mm 50-80 mm
ROFLEX SOLIDO 100 250 mm 90-120 mm
ROFLEX SOLIDO 150 296 mm 130-170 mm
ROFLEX SOLIDO 200 346 mm 180-220 mm

 Verarbeitungshinweise

Rahmenbedingungen

Verklebungen dürfen nicht auf Zug belastet werden.
Klebebänder fest anreiben. Auf ausreichenden Gegendruck achten.
Beim Verputzen bitte die Empfehlungen des Putzherstellers bei nicht saugfähigen Untergründen beachten. Ggf. ist eine Haftbrücke erforderlich.
Erhöhte Raumluftfeuchtigkeit durch konsequentes und stetiges Lüften zügig abführen, ggf. Bautrockner aufstellen.

Untergründe

Vor dem Verkleben Untergründe reinigen.
Auf überfrorenen Untergründen ist die Verklebung nicht möglich. Es dürfen keine abweisenden Stoffe auf den zu verklebenden Materialien vorhanden sein (z. B. Fette oder Silikone). Untergründe müssen ausreichend trocken und tragfähig sein.

Die dauerhafte Verklebung wird auf standfesten mineralischen Untergründen, wie z. B. Mauerwerk, Beton oder Putz erreicht.
Wird die Manschette z. B. auf einem WDVS aus Holzfaserdämmstoff verklebt ist die Vorbehandlung mit TESCON PRIMER erforderlich. ROFLEX SOLIDO kann sich beim Beregnen o.ä. durch die veränderte Wasseraufnahme/Trocknung abzeichnen. Beton- oder Putzuntergründe dürfen nicht absanden.

Beste Ergebnisse für die Sicherheit der Konstruktion werden auf qualitativ hochwertigen Untergründen erreicht.
Die Eignung des Untergrundes ist eigenverantwortlich zu prüfen, ggf. sind Testverklebungen empfehlenswert.
Bei nicht tragfähigen Untergründen ist eine Vorbehandlung mit TESCON PRIMER zu empfehlen.